M├Ądchen*gesundheitsladen

Kooperationen

Eine gute Kooperation und Vernetzung hat f├╝r uns und unsere Arbeit einen hohen Stellenwert.

Wir arbeiten mit vielen Kooperationspartner*innen aus Jugendarbeit und Schule seit z.T. vielen Jahren auf verschiedenen Ebenen und mit unterschiedlichen Projekten zusammen.

 

St. Agnes

Seit 2005 verbindet den M├Ądchen*gesundheitsladen und das Stuttgarter M├Ądchengymnasium St. Agnes eine enge Kooperation.

Wie k├Ânnen sich M├Ądchen* und junge Frauen* unter heutigen Herausforderungen und Anspr├╝chen gut entwickeln und zu selbstbewussten und lebenskompetenten Frauen* heranwachsen?

Unter diesem Fokus hat der M├Ądchen*gesundheitsladen zusammen mit dem St. Agnes verschiedene Projekte durchgef├╝hrt, die vom Projektmittelfonds Zukunft der Jugend unterst├╝tzt wurden.

Das dabei entwickelte Konzept Beratung@school umfasst eine Schulsprechstunde an der Schule, in der Sch├╝lerinnen*, Eltern und Lehrkr├Ąfte in herausfordernden Situationen unterst├╝tzt werden. Zudem f├╝hren wir regelm├Ą├čige Workshops und┬á Projekte zur Gesundheitsf├Ârderung┬á f├╝r M├Ądchen* verschiedener Klassenstufen durch.┬á Thematische Abende f├╝r Eltern sowie Fortbildungen f├╝r Lehrkr├Ąfte runden unser Angebot ab.

Wir freuen uns sehr, dass Beratung@school ┬áin das Schulprofil im Bereich soziales Lernen/ Gesundheitsf├Ârderung mit aufgenommen wurde und ein fester Bestandteil des schulischen Angebotes ist.┬á ┬áBeratung@school┬á wird regelm├Ą├čig evaluiert und weiterentwickelt.

 

Beratung@school an der K├Ârschtalschule

Am 20. April 2015 wurde im Sch├╝ler*innencaf├ę der K├Ârschtalschule die Bildungspartnerschaft zwischen dem GesundheitsLaden e.V. mit seinen Einrichtungen M├Ądchen*gesundheitsladen und Jungen* im Blick besiegelt.

Seitdem wird das Konzept Beratung@school durch eine enge Kooperation mit der K├Ârschtalschule auf mehreren Ebenen umgesetzt.

Neben Elternarbeit und Unterst├╝tzung der Lehrkr├Ąfte sind Beratungen und Pr├Ąventionsveranstaltungen f├╝r Sch├╝ler*innen Hauptbestandteile des Konzepts. Die Kooperationsvereinbarungen mit der K├Ârschtalschule enthalten vor allem Projekte und Angebote zur Selbstwertst├Ąrkung und des Selbstvertrauens, zur Erweiterung der Konfliktkompetenz┬á und zur Optimierung des Klassenklimas. Zudem wird eine Schulsprechstunde f├╝r die Sch├╝ler*innen, Eltern und Lehrer*innen angeboten.

Wir freuen uns sehr ├╝ber dieses Bildungspartnerschaft und das damit verbundene Vertrauen seitens der K├Ârschtalschule.

 

Schools for future

Seit 2022 l├Ąuft das Modellprojekt ÔÇ×schools for futureÔÇť, in dessen Rahmen der M├Ądchen*gesundheitsladen zusammen mit Jungen* im Blick, mit den Einrichtungen EVA (Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.), fetz (Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V.), Sozialberatung Stuttgart e.V. und Weissenburg e.V. ┬ákooperiert.

Die beteiligten Tr├Ąger f├╝hren, in enger Zusammenarbeit mit neun kooperierenden Schulen, Pr├Ąventions-, Informations- und Beratungsangebote durch. Diese richten sich an Sch├╝ler*innen, Eltern und Fachkr├Ąfte an den Schulen. Thematische Schwerpunkte sind dabei Gewaltpr├Ąvention, psychische Gesundheit und Diversity & Inklusion. Der M├Ądchen*gesundheitsladen und Jungen* im Blick bieten an den kooperierenden Schulen niedrigschwellige, kostenfreie und zeitnahe Beratung f├╝r die Sch├╝ler*innen sowie deren Bezugspersonen an.

An dem Projekt sind folgende Schulen beteiligt: Raichberg-Realschule Stuttgart, Wilhelmsschule Untert├╝rkheim, Margarete-Steiff-Schule Stuttgart, K├Ânigin Katharina Stift Stuttgart, Karls-Gymnasium Stuttgart, H├Âlderlin-Gymnasium Stuttgart, Gemeinsschaftsschule Weilimdorf, Birken-Realschule Stuttgart und Heilbrunnenschule Stuttgart.┬á

Bei Fragen, Sorgen und Anliegen zum eigenen Wohlbefinden und psychischer Gesundheit nutzen junge Menschen immer h├Ąufiger verschiedene Beratungsangebote. Besonders in der Schule werden Themen aus dem famili├Ąren, sozialen und gesellschaftlichen Umfeld sichtbar und f├╝hren dazu, dass der Bedarf nach Unterst├╝tzungsangeboten steigt. Deshalb ist eine enge Zusammenarbeit mit Schulen f├╝r das Beratungsangebot vom M├Ądchen*gesundheitsladen relevant. Wir freuen uns sehr im Rahmen dieses Projektes mit den ┬áneun Schulen kooperieren zu k├Ânnen, um unsere Angebote f├╝r die Sch├╝ler*innen noch niedrigschwelliger zu gestalten und in den Schulen zu etablieren.

Au├čerdem freuen wir uns sehr ├╝ber die enge Zusammenarbeit mit den anderen beteiligten Tr├Ągern.